Slider

DIPAT Background breit

Text zu den Videos zur Patientenverfügung

90% aller Patienten-Verfügungen sind rechtlich unwirksam

(laut DÄZ – Deutsche Ärztezeitung)

Ein Großteil der Menschen verfügt über keine Patientenverfügung und die die eine haben, wissen in der Regel nicht, ob diese auch wirklich noch rechtlich wirksam ist. Wenn laut DÄZ 90% aller Patienten-Verfügungen rechtlich unwirksam sind, ist der Bedarf an einer Aktualisierung und Überprüfung sehr groß.

DIPAT ist eine alternative Möglichkeit, selbst eine Patientenverfügung zu erstellen. In mehreren Fernsehsendungen wurde bereits über DIPAT informiert. Man kann also selbst mit Hilfe eines ausgezeichneten Systems online seine eigene Patientenverfügung erstellen. Der besondere Vorteil, die Fragen wurden u.a. von Ärzten und Juristen entwickelt, was die Wirksamkeit einer Patientenverfügung erheblich unterstützt. Zudem man bei einer Verwaltung über DIPAT immer aktuell bleibt, z.B. wenn sich aufgrund von Gesetzen oder Rechtsprechungen sich die Rechtslage ändert.

Sind Patientenverfügungen woanders hinterlegt, passiert das in der Regel nicht, was ein schleichend zunehmendes Risiko bedeutet. Die Trägheit die sich bei einer inaktiven Hinterlegung bildet, könnte dann im Fall des Falles sich negativ auswirken auf den Betroffenen und deren Angehörige.
Wer wenige Probleme in solch einem Fall haben will, sollte z.B. den Service von DIPAT nutzen. Das teuerste ist, wenn man in einem Fall nicht das erhält, was man sich wünschte. In der sehr günstigen Jahres-Servicegebühr von DIPAT ist alles enthalten.

Und auch das DRK unterstützt DIPAT. Wer Angehöriger oder Mitglied des DRK ist, erhält einen zusätzlichen Nachlass.


 

Vorsorgevollmacht

  • Auf was sollte man achten?
  • Risiken bei fehlender Vollmacht?

Patientenverfügung

  • Auf was sollte man achten?
  • Risiken bei ungenauer Beschreibung?

Patientenverfügung
selbst erstellen

  • 30 Tage kostenfrei, 10 bis 30 Seiten, ja nach eigenen Bedarf

Vollmachten und Verfügungen
kostengüsntig selbst online erstellen

Kostengünstig selbst die Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht erstellen, diese aktuell halten und im Notfall für den Arzt immer zugriffbereit haben. Das liefert DIPAT, der MDR und WDR berichtete bereits darüber in einer TV-Dokumentation. Etwas Zeit (ca. eine Stunde) und kleiner Betrag (ca. 48 Euro) bietet hohe Sicherheit im Notfall. Wer daran spart, kann im Notfall sterben oder es kann sehr teuer werden, finanziell oder aufgrund fehlender Behandlung die Verschlechterung des Gesundheitszustandes.

In der Regel sind über 80% aller Verfügungs- und Vollmachtinhaber weit über dem 55. Lebensjahr. Aber es gilt für alle, ab dem 18. Lebensjahr und für die Kinder ist unbedingt eine Vorsorgevollmacht zu empfehlen. Nutzen Sie bequem die Online-Erstellung Ihrer Vollmachten und Verfügungen über DIPAT und bleiben Sie aktuell. Sie haben 30 Tage einen kostenfreien Zugang und können alles ausprobieren, erst danach ist der Verwaltungsbeitrag fällig.


Unterkategorien

© 2008 - 2020 by Bert Heidekamp

Please publish modules in offcanvas position.